Nächtliche Randale

Baden-Württemberg. Randale in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einer Terrasse eines privaten Grundstücks.

Die wach gewordene Nachbarschaft hatte den Randalierer auf frischer Tat angetroffen und staunte nicht schlecht, was sie da erblickte: einen sturzbesoffenen Igel.

Wie kam es dazu? Die Grundstückseigentümerin, Frau Z., stellte zur Schneckenbekämpfung eine Glasschale mit Bier auf die Terrasse. Vermutlich vom köstlichen Geruch angelockt, schlapperte Herr Igel das ganze Schüsselchen zügig leer. Danach begann er im angeheiterten Zustand die Glasschüssel auf den Terrassenfliesen hin und her zu schieben, was enormen Lärm verursachte.

Scheinbar wollte der auf den Geschmack gekommene Vierbeiner Nachschub und versuchte, lärmend auf die leere Schüssel aufmerksam zu machen. Frau Z. zog die Glasschüssel aus dem Verkehr und versprach, jegliche Art dieser Schneckenbekämpfung künftig zu unterlassen. Herr Igel trollte schwankend davon und schläft vermutlich immer noch seinen Rausch aus.

Bitte an alle Gartenbesitzer: Keine Schalen mit Bier als Lockmittel für Schnecken bereitstellen. Leider stirbt so mancher Igel an einer Alkoholvergiftung.

(Foto: 342877_web_R_B_by_Martin Müller_pixelio.de)

2 Kommentare zu “Nächtliche Randale

  1. Hammer-Mami

    Was für eine lustige Geschichte. Ich muss immer noch lachen… 😁
    PS: Hoffe, dem Igel geht’s wieder gut.

  2. Köstliche Geschichte! Hoffentlich hatte das Igelchen am nächsten Tag keinen Kater … 🙂
    Liebe Grüße
    Renate Blaes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.